Verschiebung der Museumsnacht Basel voraussichtlich in den Frühsommer 2022

MN22 KEYVISUAL ABGESAGT DIN A5 211202 02

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage und der damit verbundenen Unsicherheiten wird die Museumsnacht am 21. Januar abgesagt und voraussichtlich auf den Freitag, 20. Mai 2022 verschoben. Die Verschiebung des beliebten Grossanlasses in die wärmere Jahreszeit bietet den Museen Gelegenheit, Aktivitäten in ihre attraktiven Aussenräume zu verlagern. Dies ist auch aus epidemiologischer Sicht sinnvoll.

Die Museumsnacht geniesst eine hohe Akzeptanz in breiten Bevölkerungsschichten. Sie lockt jeweils Zehntausende ins Museum. Angesichts der Unsicherheiten, die durch die jüngsten Entwicklungen rund um die Virus-Mutationen zunimmt, hat sich die Abteilung Kultur in Absprache mit einer Vielzahl der Museen und dem Gesundheitsdepartement Basel-Stadt entschieden, auf eine Durchführung am 21. Januar 2022 zu verzichten. Der beliebte Grossanlass wird voraus-sichtlich auf den Freitag, 20. Mai 2022 verschoben. Dies ermöglicht den Museen auch, ihre attraktiven Aussenräume als zusätzliche Flächen für Programmangebote zu nutzen, was aus epidemiologischer Sicht sinnvoll ist.

Gesundheit der Bevölkerung nicht gefährden

Beat Jans, Regierungspräsident und Vorsteher des Präsidialdepartements: «Die Museumsnacht lebt für und durch ihr Publikum. Deshalb bedauern wir die Absage sehr. Doch sie wurde notwendig, um die Gesundheit der Bevölkerung nicht zu gefährden. Wir hoffen und sind zuversichtlich, dass sich die epidemiologische Lage bald soweit stabilisiert, dass beliebte Events wie die Museumsnacht mit den notwendigen Schutzmassnahmen wieder möglich werden.»

Sponsoren:

Die Museumsnacht Basel wird grosszügig von Novartis, Basler Kantonalbank, Helvetia Versicherungen und Manor unterstützt.

Die Museumsnacht Basel ist eine Veranstaltung der Abteilung Kultur im Präsidialdepartement BS | Marktplatz 30a | CH-4001 Basel